- Hide menu

Xingu

Share


Der Xingu-Nationalpark (Parque Indígena do Xingu) ist ein über 27.000 km² großes Schutzgebiet für indigene Völker in Mato Grosso, Brasilien. Damit entspricht es in etwa der Größe Belgiens. Es ist die Heimat 15 verschiedener ethnischer Gruppen (Xinguanos) mit einer Gesamtpopulation von etwa 3000. Der Park versteht sich auch als Naturschutzgebiet und der Zugang für Touristen ist streng reglementiert und äußerst schwierig.

Das Dorf der Waurá (bzw. Wauja), das in meinen Bildern porträtiert wird, liegt weit im Inneren des Parks und ist nur per Kleinflugzeug oder über den Flussweg zu erreichen. Obwohl sie seit Mitte des 20. Jahrhunderts regelmäßigen Kontakt zur “Außenwelt” haben und moderne Kulturgüter (Radios, Fahrräder, Angelhaken, Fernseher) teilweise in ihr Leben integriert haben, halten die Waurá nach wie vor an ihren Traditionen und ihrer kulturellen Identität fest. Ihr Weltbild ist geprägt von der Vorstellung, dass Menschen, überirdische Wesen, Tiere, Pflanzen und Dinge in einer unauflöslichen Verbindung zueinander stehen. Die Waurá sind bekannt für ihre hochwertigen Keramikprodukte, ihren kunstvollen Schmuck und Körperbemalungen, sowie für ihre indianischen Bräuche, Rituale und schamanischen Praktiken, die integraler Bestandteil ihres Alltagslebens sind.

Für mich war es ein großes Privileg eine Zeit lang in diese Kultur eintauchen zu dürfen. Mehr über das Leben der Xinguanos und die Vielfalt dieser Region können Sie ab Mitte 2013 in meiner neuen Live-Reportage “Mato Grosso – Brasiliens Wilder Westen” erfahren.

Bis dahin,
bleiben Sie am Laufenden ! Elias Jerusalem on facebook

.

.

WAURÁ – Artikel von Aristóteles Barcelos Neto

Wikipedia-Artikel

.

.

.

BELIEBTESTE BEITRÄGE / POPULAR POSTS

Mato Grosso - TEIL 2

Exhibition Of The Month

Mein Afrika - LIVE

Kamchatka - LIVE